Was ist Qigong?

Body & Mind
Qigong setzt sich zusammen aus den Begriffen „Qi = Energie“ und „Gong  = Arbeit“ und steht somit für die stetige Arbeit mit der Lebensenergie. Qigong ist eine alte chinesische Heilkunst, die mit Atemübungen, sanften Bewegungen und Klängen arbeitet und das „Qi“ oder die sogenannte „Universelle Lebenskraft“ aktiviert.

Qigong findet seit über tausend Jahren Anwendung und gehört zur traditionellen chinesischen Medizin. Dabei geht es darum, Körper und Geist in Einklang zu bringen, damit alle Organe und Zellen optimal funktionieren.

Qigong ist ein Ganzkörpertraining, das den Körper, den Geist und das Herz stärkt, entspannt und weckt. Qigong hilft, Energieblockaden zu lösen und führt zu einem natürlichen, gesunden Gleichgewicht, so dass die Lebensenergie vom Kopf bis Fuß fließen kann.

 

WANN WURDE ZUM ERSTEN MAL QIGONG PRAKTIZIERT?

Die dokumentierte Geschichte dessen, was ich als Qigong kenne, reicht etwa 2.500 Jahre zurück. Jedoch haben chinesische Archäologen und Historiker Hinweise auf Qigong-ähnliche Techniken von vor mindestens 5.000 Jahren gefunden. Die historischen Hinweise, zeigen dass sie lange geheim gehalten wurden und deuten darauf hin, dass Qigong-ähnliche Praktiken in königlichen und aristokratischen Haushalten seit der Antike üblich waren. Es gibt zahlreiche interessante Artikel und Bücher über die Geschichte des Qigong. Viele berühmte Ärzte waren auch Qigong-Meister.

 

 

Qigong war eine beliebte Behandlungsart. Wenn dies nicht ausreichte, um das Gleichgewicht wiederherzustellen, verschrieb der Arzt zusätzlich ein pflanzliches Medikament und/oder Akupunktur. Unter der chinesischen Kulturrevolution 1966 wurden TCM und Qigong verboten. Die Praktizierung wurde von der Regierung mit Gefängnis bestraft. Deshalb mussten Qigong-Praktizierende in dieser Zeit sehr vorsichtig sein. Ganze 10 Jahre hat diese Zeit angedauert. Heutzutage können wir uns glücklich schätzen, dass wir wieder einen offenen Zugang zu der Lehre des Qigong haben. Somit haben wir wieder eine Methode zur Wiederherstellung unserer Gesundheit und zum Zugang zu unseren energetischen Ressourcen.

 

WER KANN QIGONG PRAKTIZIEREN?

Qigong ist für alle da! 

Die Bewegungen sind so ruhig und einfühlsam, dass jeder mitmachen kann. Man kann im Stehen, Sitzen oder Liegen trainieren und die Bewegungen können so angepasst werden, dass sie Ihrem Gesundheitszustand entsprechen, unabhängig von Ihrem derzeitigen Fitness- oder Altersniveau. Finden Sie heraus wie schon kleine Bewegungen eine große Wirkung haben können. 

"Weniger ist mehr".

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Qigong zu lernen und zu praktizieren, wie bei jeder anderen Sportart auch. Bei Qigong geht es für mich darum den ganzen Körper zu spüren. Spüren Sie die Bewegungen, den inneren Frieden, seien Sie neugierig, stärken Sie sich, bringen Sie sich ins Gleichgewicht, fühlen Sie Harmonie und entspannen Sie sich und wecken Sie die Weisheitsfähigkeit von Körper, Geist und Ihrem Herzen. Außerdem ist Qigong eine fantastischste Selbstheilungsmethode.

 

WANN KANN ICH QIGONG PRAKTIZIEREN?

Einige sagen, es sei gut, in der Morgendämmerung zu trainieren, andere sagen, es sei besser nachts. Ich habe zu verschiedenen Zeiten trainiert - morgens, am frühen Nachmittag, abends, am späten Vormittag. Alle Zeiten sind gleich gut. Manche Leute nutzen den Vorteil des Abends/der Nacht - wenn der Hauptstress des Tages vorbei ist und schlafen dann besser.

Ich denke, es ist wichtig, einen Rhythmus zu finden, der gut für Sie ist. Wir sind alle verschieden. Ich mache am liebsten morgens gegen 9.00 Uhr oder abends gegen 20.00 Uhr Qigong. Versuchen Sie, jeden Tag Qigong auszuüben - genau wie beim Zähneputzen, auch wenn Sie nur 5 Minuten Zeit haben - aber versuchen Sie, jeden Tag eine halbe bis eine Stunde zu üben, um davon zu profitieren. Es wird zu einem Lebensstil.

 

IST ES VORZUZIEHEN, QIGONG IM FREIEN ZU ÜBEN? 

Ja, es ist sehr schön draußen zu trainieren, es ist ein besonderes Gefühl. Es bringt uns in Einklang mit der Natur. Wir fühlen die Verbindung mit dem Qi, den Klängen, der Umgebung, dem Planeten, in uns, außerhalb von uns und um uns herum. Das Training im Freien hilft uns unsere Konzentration, Kraft und innere Energie zu entwickeln und gleichzeitig die Natur zu lieben und zu schätzen, es ist Musik für die Seele.

Das Training im Freien erlaubt es Ihnen sich auf jede Bewegung zu konzentrieren und bewusst zu fühlen, ohne von Geräuschen aus der Umgebung, von sprechenden und lachenden Menschen oder von jemandem, der Ihnen zusieht, beeinflusst zu werden.

 

 

Suchen Sie sich einen Ort, an dem Sie sich sicher fühlen. In der Regel schließt man während der Sitzung die Augen, also suchen Sie sich einen schönen und sicheren Ort. Vermeiden Sie unordentliche Räume - das ist negative Energie für uns Menschen.

Vermeiden Sie starken Wind. Eine leichte Brise ist gut, aber wenn der Wind zu stark ist, kann er Ihre Energie stören. Dies folgt den Prinzipien der traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist nicht schwer starken Wind zu vermeiden. Wenn es regnet, ist es auch in Ordnung, solange Sie geschützt sind. Tragen Sie im Freien warme Kleidung, damit Ihnen nicht kalt wird.

 

QI GONG-BEWEGUNGEN UND ÜBUNGEN

Bevor Sie mit Ihren Übungen beginnen - erlauben Sie sich, ein wahres inneres Lächeln zu spüren, eines, das von Ihrem Herzen oder Ihrem Glück kommt und das Lächeln auf Ihren Körper überträgt. Spüren Sie die Liebe Ihres Körpers, die Bewegungen, das Bewusstsein, seien Sie neugierig und genießen Sie es ...

 

WIRBELSÄULE UND RÜCKENMARK

Die Basis Körperhaltung ist ein schulterbreiter Stand. Die Füße stehen parallel zueinander, sodass Sie Ihren gesamten Fuß spüren.

Die Arme werden in einer ovalen Form gehalten, als ob man einen Baum vor sich umarmen würde, oder etwas tiefer in einer bequemen Position.

Entspannen Sie Ihre Schultern und Ellbogen. Ziehen Sie das Kinn ein. Spüren Sie Ihre lange Wirbelsäule. Schließen Sie sanft Ihre Augen. Entspannen Sie sich mit der inneren Haltung, bereit zu sein, sich zu öffnen und positive Energie zu empfangen. Die Hände sind so geformt, als hielten sie einen kleinen Energieball, die Fingerspitzen zeigen aufeinander, nur wenige Zentimeter voneinander entfernt.

Beginnen Sie die Bewegung, indem Sie sich ganz sanft zur Seite drehen. Machen Sie die Drehung 5-9 Mal zu jeder Seite. Halten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihren Rücken - fühlen Sie die Bewegung. Natürliche Atmung - einatmen, zur Seite drehen - ausatmen, auf halbem Weg zurückkommend.

Diese Bewegung hilft uns, unsere natürliche Beweglichkeit wiederherzustellen, jeden Wirbel zu spüren, wenn sich unsere Wirbelsäule öffnet. 

Unsere Wirbelsäule kann ihre angeborene Beweglichkeit durch verkrampfte Haltungen, langes Sitzen, Bewegungsmangel oder Verletzungen verlieren - all dies beeinträchtigt unsere Gesundheit. Die Drehbewegungen stimulieren die Nervensignale, verbessern die Durchblutung und fördern das Immunsystem. Die Drehbewegung hat positive Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk unseres Bindegewebes.

 

 

MEDITATION DES INNEREN LÄCHELNS

Finden Sie eine bequeme Sitz- oder Liegeposition. Wir beginnen damit, dass wir unseren Geist nach Hause zu unserem Körper bringen und ihm erlauben anzukommen, während wir uns entspannen. Von diesem Ort der Stille aus spüren wir unsere Lippen mit dem sanftesten Ausdruck eines Lächelns und laden unseren ganzen Körper ein, sich auf dieses Gefühl der inneren Stille, Freude und Liebe einzustimmen.

Wir erlauben unserem Bewusstsein, auf die Einfachheit und Kraft dieses meditativen Aktes zu reagieren. Wir spüren unser inneres Lächeln und dann lassen wir uns von der Intelligenz unseres Körpers in neue Zustände der Vollkommenheit führen.

Der Zweck des inneren Lächelns besteht darin Glück, Dankbarkeit, innere Harmonie zu spüren und ein Gleichgewicht in unserem Geist, unserem Herzen und unserem ganzen Körper herzustellen.

 

 

DAS SAMMELN VON QI AUS DEM UNIVERSUM

Diese Übung besteht aus einer einzigen, sich wiederholenden Bewegung. Sie stehen mit den Füßen etwas mehr als schulterbreit auseinander und parallel zueinander – dies kann auch im Sitzen auf einem Stuhl ausgeführt werden. Zuerst öffnen Sie Ihre Handflächen. Die Mitte Ihrer Handfläche wird als „Laogong“ bezeichnet. Ihre Hände gehen seitlich heraus - heben Sie Ihre Hände und Arme bis über den Kopf - und bringen Sie dann Ihre Hände wieder vor sich hinunter - bis zu Ihrem Bauch direkt unterhalb des Nabels.

Nehmen Sie Ihr Laogong (Handflächen) wahr und fühlen Sie die Bewegung. Wenn Sie Ihre Handflächen geöffnet haben, empfangen Sie Qi. Das Qi geht durch Ihren Laogong in Ihre Hände. Selbst wenn die Hände nach unten gehen, geht das Qi weiter in Ihr Laogong. Das Qi geht durch Ihre Arme, durch Ihren Körper und geht in Ihren „Dantian“, dem energetischen Zentrum des Menschen.

Machen Sie die Bewegung so oft Sie können. Machen Sie die Bewegung mit der Zeit mehr, je mehr, desto besser.

Diese Übung dient dazu, Energie zu empfangen, das Qi aus dem Universum zu empfangen. Mehr Nahrung, mehr Energie, mehr Essenz aus dem Universum in Ihren Körper. Vertraue der Liebe, vertraue dem Qi. Sie erlauben sich, Ihren Geist, Ihr Herz und Ihren Körper zur Ruhe zu bringen - wie ein Zuhause für sich selbst zu finden. Öffnen Sie Ihren Körper, damit das Qi überall zu Ihnen kommen kann, das Qi wird Ihnen helfen Ihren Körper zu heilen. Ihr Geist wird klarer werden, Sie haben mehr Energie und Ihre Emotionen werden ausgeglichener sein, wenn Sie eins mit der Natur, mit dem Universum sind.

Lassen Sie Ihre Sorgen los und füllen Sie sich mit Liebe. Bedingungslose Liebe ist die stärkste Kraft, das ist die Kernbotschaft. Sie werden gesünder und glücklicher werden.

 

 

WOLKENHÄNDE

Die Körperposition ist ein schulterbreiter Stand und die Füße stehen wieder parallel zueinander, spüren Sie Ihren gesamten Fuß auf dem Boden, erden Sie sich selbst.

Bringen Sie Ihre Hand vor die Brust, als ob Ihre Hand eine Wolke malen würde. Die andere Hand ist niedriger auf Höhe der Taille und schiebt die Wolke. Bewegen Sie die Wolke zur einen Seite - verschieben Sie die Arme - und bewegen Sie sich auf die andere Seite. Wiederholen Sie die Übung. Entspannen Sie Schulter, Hals, Hände, Finger und Arme. Lassen Sie die Ellbogen locker. Spüren Sie eine leichte Drehung der Wirbelsäule. Die Bewegung der Hand muss weich sein, die Augen folgen der oberen Hand. Die Taille bewegt sich mit den Händen. Üben Sie die Verschmelzung von Körper und Geist. Fühlen Sie den Fluss in Ihrem Körper. Schließen Sie die Augen und gehen Sie tiefer in die Bewegung hinein.

Diese Übung verbessert die Zirkulation von Blut und Qi im ganzen Körper. 

Sie sorgt für Klarheit im Kopf und verbessert das Gedächtnis. Die Bewegung beruhigt das Nervensystem und erhöht die spirituelle Energie und bringt Ihren Körper ins Gleichgewicht.

 

KLOPFEN AN DIE TÜR DES LEBENS

Sie stehen schulterbreit und parallel auseinander - fühlen Sie Ihren gesamten Fuß. Entspannen Sie sich in Ihrem Körper. Beginnen Sie die Bewegung, indem Sie die Arme um Ihre Taille schwingen und leicht auf den unteren Rücken und den Unterbauch klopfen, um das Qi in einem unserer mächtigsten Energiezentren zu erwecken: dem unteren „Dan Tien“.

Der untere Rücken- und Unterbauchbereich ist ein wesentliches Zentrum unserer vitalen Lebensenergie. Direkt neben dem unteren „Dan Tien“ gelegen, wird der untere Rücken als "Tor des Lebens" bezeichnet, weil er ein wichtiger Bereich für Energie und unser Qi ist.

Obwohl der untere Rücken ein enormes Potential hat, Energie zu halten, verlangt er von uns auch, sie auf eine Weise zu erhalten, die unsere Gesundheit und Vitalität fördert. Ohne die richtige Aufmerksamkeit und Liebe kann unser unterer Rücken steif und erschöpft werden und uns Schmerzen bereiten.

Die Übung bringt den unteren Rücken, die Nieren und die Nebennieren in Schwung, um qualitativ hochwertige Energie zu liefern. 

Sie hilft, die Nebennieren zu wecken, stimuliert den Druckpunkt des Lebens, regt die Nieren an und bringt Bewegung in den unteren Rücken.

 

ERSCHÜTTERUNG DES UNIVERSUMS

Die Körperposition: Sie stehen mit den Füßen etwas mehr als schulterbreit auseinander und parallel zueinander - fühlen Sie Ihren gesamten Fuß. Bringen Sie Ihren Fokus auf die Knie und hüpfen Sie auf der Stelle leicht auf und ab. Während Sie hüpfen, entspannen Sie Ihre Schultern, den Nacken, die Arme, die Hände und halten Sie Ihre Wirbelsäule gerade, aber entspannt.

Das ist gut für die Erdung, entspannt Körper und Geist, verlagert den mentalen Fokus nach unten in die Füße und den Körper und sorgt für inneren Frieden. Stress löst sich auf.

''ICH LIEBE DIESE ÜBUNGEN...''

''Ich mache diese Übung immer vor dem Qigong Training - ich mache diese Bewegung auch mit dem „Walchwil Kirchenchor“, bevor wir mit dem Singen beginnen...''

 

BETTINA BORGEN

Bettina Borgen ist die Gründerin von Beqi.ch und seit 2017 zertifizierte Qigong-Instruktorin. Sie trainiert seit 46 Jahren Tanz, seit 25 Jahren Yoga und seit 10 Jahren die Kampfkunst Karate.

Schon im sehr jungen Alter von 2½ Jahren begann sie zu tanzen. Jazzballett, Disco, Ballett und vor allem der Gesellschaftstanz (Standard und Latein) waren ein großer Teil ihrer Jugend und ihres jungen Erwachsenenlebens. Sie war in der dänischen Nationalmannschaft. In der internationalen Rangliste wurde sie als Nr. 4 eingestuft (unter 21 Jahren). Sie ist Dänische Meisterin im Standardtanz und erhielt Silber- und Bronzemedaillen sowohl in Lateintänzen als auch in Standardtanz. Für sie ist tanzen eine Bewegung des Bewusstseins, der Konzentration, der Freude und des Glücks.

Ab dem Alter von 15 Jahren hat sie mit der Meditation begonnen, die für sie Teil des Alltags wurde.

In ihrer früheren Karriere als Grafikdesignerin in der Verlagsbranche mit engen Fristen und langen Arbeitszeiten hatte sie eine sehr stressige Zeit, und als Mutter von drei liebenswerten Kindern war für sie ein Umdenken erforderlich.

Das Gefühl des Flusses in ihrem Leben erhielt sie erst als sie Qigong kennenlernte. Ihr Wunsch war es mit ihren Erfahrungen aus Tanz, Meditation, Yoga, Kampfsport und als zertifizierte Qigong-Lehrerin mit ihrem Unterricht einen Teil zu der Verbreitung des Wissens über Qigong beizutragen. Wie diese schönen langsamen Bewegungen und der Nutzen von Qigong Einfluss auf das Leben und den Körper anderer haben kann. Diese Liebe, Weisheit, die im Geist, im Herzen und im Körper des Qigong enthalten ist.

In Liebe Bettina

 

Unser Qigong - Mindful movement programm