Was genau ist eigentlich Detox?

Prof. Dr. Verena Briner, FRCP
Prof. Dr. Verena Briner, FRCP
Healthy Lifestyle
Entgiftung ist ein Trend unter alternativen Therapien. Doch was ist das überhaupt ? Und wie soll das funktionieren? Eine Einführung in die Welt des Detox.

2014 hat die Medizinerin Giulia Enders mit Ihrem Buch Darm mit Charme die Bestsellerlisten gestürmt. Seither hat es sich weit über eine Millionen Mal verkauft und in mehrere Sprachen übersetzt. Der Siegeszug der Ratgeber und Sachbücher zu Ernährung & Co scheint nicht aufzuhalten zu sein. Aktuell feiert etwa der Journalist Bas Kast mit seinem Ernährungskompass Erfolge.

Kurzum: Auch die Themen Ernährung, Körperlichkeit und Gesundheit sind endlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen, nicht bloß das Abnehmen. Und das Spektrum einstiger Tabus, angeblich peinlicher Körperfunktionen und Krankheiten ist gigantisch. Ein Thema, das dabei zurecht immer mehr Aufmerksamkeit erhält, ist Detox.
 

Definition

Der Begriff Detox stammt aus dem Englischen und ist die Kurzform der Detoxifikation, auf Deutsch: Entgiftung. Darunter versteht man die Reinigung des Körpers von toxischen oder allgemein belastenden Stoffen. Normalerweise ist der menschliche Körper dazu in der Lage, sich selbst von toxischen Stoffen zu entgiften. Wird die Belastung aber zu hoch und sind die Selbstreinigungskräfte des Körpers gestört, funktioniert der Prozess nicht mehr gut genug. So die Theorie.

Allerdings ist Detox kein geschützter Begriff mit einer einheitlichen Definition. Unter Detox werden verschiedene Diäten, Ernährungskonzepte, Kuren und Konzepte vermarktet. Die Bandbreite reicht prinzipiell vom Verzicht auf stark zucker- oder fetthaltige Lebensmittel, über die Aufnahme rein flüssiger Nahrung, wie Suppen, Smoothies oder Tees bis zu Formen veganer Ernährung. Dabei werden die Bezeichnungen Detox-Kur und Detox-Diät übrigens weitestgehend synonym gebraucht. Manchmal wird das dann zusätzlich um den Begriff "Entschlacken" ergänzt.

Alle diese Ansätze teilen sich dabei das Ziel, durch eine reduzierte, entsäuernde Diät den Körper von innen zu reinigen und zu entgiften, Schadstoffe abzubauen, sowie die Entgiftungsorgane wie Leber und Nieren zu stärken. Das Abnehmen ist dabei eher ein angenehmer Nebeneffekt des wenigen festen Essens.
 

Wie funktioniert eine Detox-Kur?

Wie gesagt ist die Grundidee einer Detox-Diät die Unterstützung der körpereigenen Selbstreinigungsprozesse. Denn diese können durch eine ungesunde, gestresste Lebensweise gestört werden. Schlechtes Essen, zu wenig Schlaf, Stress und die moderne always-on-Mentalität mit Smartphones & Co können die Gesundheit sehr belasten. Viele Menschen fühlen sich ausgebrannt, unfit und merkwürdig kraftlos. Genau da setzt das Thema an.

Es gibt zwei wesentliche Wege für eine Detox-Kur beziehungsweise Detox Diät. Bei der ersten Variante wird komplett auf feste Nahrung verzichtet, ganz ähnlich wie beim Fasten. Stattdessen werden Obst- und Gemüsesäfte sowie Suppen, spezielle Shakes und Smoothies zu sich genommen. Bei der zweiten Variante hingegen sind ausschließlich basische Lebensmittel erlaubt. Zu den basischen Lebensmitteln gehören unter anderem fast alle Obstsorten, Gemüse und Salate, Pilze, Mandeln und Kräuter. Sie enthalten Stoffe, die der Körper basisch verstoffwechselt, etwa Magnesium, Calcium und Eisen. Zudem enthalten sie keine oder nur sehr wenige säurebildende Stoffe.
 

 

Im Waldhotel empfehlen wir begleitend zu unserem Detox Pro Program oder auch unserem Detox Yoga beispielsweise die Waldhotel Color Cuisine. Sie ist frei von Weizen, Zucker und anderen toxischen Lebensmitteln und wird durch alkalische Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Getreide, Rohkost, Nussmilch und grüne Smoothies ergänzt.

Zudem ist es wichtig, während der Detox-Phase auf die Aufnahme weiterer Gifte zu verzichten – und dazu gehören eben auch Dinge unseres Alltags, wie Alkohol, Koffein und Zigaretten. Bestenfalls werden zudem bereits einige Tage vor Beginn der Kur Milchprodukte, Weizen und Zucker reduziert. So kann die Effizienz einer Detox-Diät noch weiter gesteigert werden.

Besonders effektiv ist diese, wenn Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Ideal für eine Detox-Kur sind 3 bis 6 Wochen, die sich in drei jeweils etwa 1-2-wöchige Phasen aufteilen. In der Einleitung reduzieren Sie die Aufnahme schlechter Lebensmittel und bereiten den Körper auf die Veränderung vor. Die mittlere Phase ist die eigentliche Kur, in der Sie streng auf Ihre Ernährung achten und der Detox-Diät genau folgen. Darauf folgt eine Aufbauphase, während der mit langsam gesteigerter Kalorienmenge wieder auf eine normale Ernährung vorbereitet wird.
 

Was sind die Vorteile?

Die zentrale Idee und der offensichtliche Vorteil einer Detox-Kur ist die gesunde Reinigung des Körpers. Neben der Unterstützung der beschriebenen Körperfunktionen gibt es weitere positive Nebeneffekte. Oft verbessert sich das Hautbild, Schlafprobleme können reduziert werden, das Herzkreislaufsystem arbeitet besser und viele Menschen berichten von dem Gefühl, mehr Energie zu haben. Zusätzlich wirkt sich die Kur bei den meisten Menschen positiv auf die Stimmung aus. Manche psychische Erkrankungen wie Burnouts oder Depressionen profitieren etwa von einer gut durchgeführten Detox-Kur.

Durch die reduzierte und sehr bewusste Ernährung können Sie während einer Detox-Diät zudem in kurzer Zeit viel Gewicht abnehmen. Die Kalorienaufnahme beim Fasten ist auf einige hundert Kalorien täglich heruntergefahren. In der Folge greift der Körper eigene Reserven an, um sich mit Energie zu versorgen. Unter anderem wird das eingelagerte Fett gelöst und dadurch weitere Schadstoffe gelöst, die anschließend abgebaut werden sollen.

Mehr Informationen zum Abnehmen durch eine Detox-Diät finden Sie in diesem Beitrag:

Im Idealfall sollte eine Detox-Kur nicht im Alltag, sondern in einer Ruhephase geschehen. Am besten ist dafür natürlich ein Urlaub oder ein spezieller Kuraufenthalt geeignet. Die Ruhe und die entspannte Umgebung unterstützen Körper und Geist während der Kur. Einer der Vorteile einer Detox-Diät gemeinsam mit dem Waldhotel ist beispielsweise die Unterstützung erfahrener Profis.
 

Kritik am Detox

Zu einer ehrlichen Auseinandersetzung mit Detox gehört aber auch der Hinweis auf kritische Stimmen. Immer wieder wird Kritik am Detox-Prinzip oder dem Entschlacken laut. Noch immer fehlt der wissenschaftliche Beweis für die Effektivität der Entgiftung. Für viele Schadstoffe und Gifte, etwa Pestizide, ist die Wirkung auf den Körper und seinen Stoffwechsel noch nicht genau verstanden.

Auch detaillierte, profunde Studien zu Detox-Produkten und Diäten sind Mangelware. Experten betonen gemeinhin die Fähigkeit des Körpers, sich ohne fremde Hilfe von belastenden Stoffen zu reinigen.

Heißt das, dass Detox Unsinn ist? Nein. Das heißt, dass man sich seriös mit dem Thema auseinandersetzen und bewusst entscheiden sollte, ob eine Detox-Diät einen Versuch wert ist. Die meisten Menschen fühlen sich nach einer Detox-Kur erfrischt, gesund und haben das Gefühl, ihrem Körper und sich selbst etwas Gutes getan zu haben. Was sollte daran schlecht sein? 

 

Unsere DETOX Programme